Sehr oft handelt eine Datenstory über den Vergleich von Daten. Im Unternehmenskontext gibt es Standardberichte wo der Umsatz pro Filiale, Produkte etc. verglichen wird. In diesen Fällen wird meist ein Säulen- oder Balkendiagramm verwendet. 

Diese Diagrammtypen sind nicht nur weit verbreitet und den meisten Menschen vertraut, sondern sie zählen auch zu jenen Diagrammtypen, welche von uns Menschen am einfachsten und akkuratesten interpretiert werden können (Cleveland und McGill).

Wenn Du aber feststellst, dass Dein Zielpublikum von der einfältigen Darstellungsweise gelangweilt wirkt (häufiges Gähnen🥱, Augenverdrehen🙄, Schlafen😴), dann gibt es auch alternative Darstellungsmöglichkeiten für die Kommunikation dieser Daten.

Die vier besten Alternativen, um Abwechslung reinzubringen, sind:

  • Lollipopdiagramm
  • Punktdiagramm
  • Steigungsdiagramm
  • Horizontales Hanteldiagramm

Keiner dieser Diagrammtypen steht in Excel als Standarddiagramm zur Verfügung. Aber es wäre nicht Excel mit seiner unglaublichen Flexibilität, wenn Du nicht mit etwas Kreativität auch diese neuen Diagrammtypen in Handumdrehen aus dem Hut zaubern könntest.

Das Lollipopdiagramm

In bestimmten Situationen kann es Sinn machen, statt einem Säulen- oder Balkendiagramm, ein Lollipop Diagramm zu verwenden.

Beispielsweise wenn Du viele hohe Werte hast, dann werden die Säulen oder Balken ziemlich lang. Das hat zur Folge, dass sich die Dichte des Diagramms aufgrund der Länge und Dicke der Säulen oder Balken massiv erhöht.

Die Linien beim Lollipop Diagramm hingegen sind sehr dünn und Du kannst die gleichen Werte mit viel weniger “Tinte” vermitteln.

Einige wissenschaftliche Untersuchungen haben gezeigt, dass der Wechsel zu einem minimalistischen Diagrammdesign die Lesbarkeit und die korrekte Interpretation der Daten verbessern und beschleunigen kann (Gillan & Richman, 1994).

Lollipop

Abbildung 1: Das Lollipop Diagramm als Alternative zum Balkendiagramm. Es gehört zu jenen Diagrammtypen, welche am leichtesten und akkuratesten zu interpretieren sind. In Excel gibt es dafür noch keinen Standarddiagrammtyp, als Basis dient das Streudiagramm (Punkt(XY)-Diagrammtyp).   

Das Punktdiagramm

Punktdiagramme sind flexibel und einfach zu lesen. Wie bereits eingangs erwähnt, haben Cleveland und McGill Experimente zur visuellen Wahrnehmung durchgeführt, und herausgefunden, dass Menschen Objekte auf einer Linie am genauesten interpretieren können, wenn diese Linien eine gemeinsame Achse haben.

Wir Menschen können Punkte auf einer Linie genauer beurteilen als die Längen von Säulen oder Balken.

Punkt

Abbildung 2: Das Punktdiagramm als Alternative zum Balkendiagramm. Als Basis dient in Excel das Streudiagramm (Punkt (XY)-Diagrammtyp).

Das Steigungsdiagramm

Das Steigungsdiagramm ist ein Diagramm zum Vergleichen von Werten und erfreut sich mittlerweile großer Popularität.

Es ist eine praktikable Alternative zu einem gruppierten Säulen- oder Balkendiagramm. 

Dieser Diagrammtyp eignet sich besonders gut, wenn es in der Story darum geht, hervorzuheben, wie beispielsweise eine Kategorie abnahm, während andere Kategorien zunahmen, oder um zu zeigen, dass sich eine Kategorie viel schneller verändert hat als die anderen.

Steigung

Abbildung 3: Das Steigungsdiagramm als Alternative zum gruppierten Balkendiagramm. Als Basis dient in Excel das Liniendiagramm.

Das horizontale Hanteldiagramm

Das Hanteldiagramm – auch bekannt als verbundenes Punktdiagramm – hat einen entscheidenden Vorteil gegenüber dem regulären Punktdiagramm. Die Linie, die jedes Punktepaar miteinander verbindet, betont ihren Abstand.

Wenn es in Deiner Story darum geht, beispielsweise über das Wachstum zwischen zwei Dingen zu berichten, dann ist das Hanteldiagramm dafür perfekt geeignet.

Anstatt die Unterschiede zwischen zwei Balkenlängen beurteilen zu müssen, können Hanteldiagramme die kognitive Belastung des Publikums reduzieren, indem die Varianz mit einer Linie dargestellt wird.  

Hantel

Abbildung 4: Das Hanteldiagramm als Alternative zum gruppierten Balkendiagramm. Als Basis dient in Excel das Streudiagramm (Punkt (XY)-Diagrammtyp).

FAZIT

Egal, welchen Diagrammtyp Du zum Erzählen Deiner Datengeschichte verwendest, wichtig ist nur, dass die Informationen für Dein Publikum so klar wie möglich vermittelt werden. 

Klarheit – nicht Einfachheit – ist das Ziel (Brent Dykes, Effective Data Storytelling, 2020)

Damit Du Abwechslung in die Darstellung Deiner Daten reinbringst, gibt es mittlerweile zahlreiche neue Diagrammtypen, welche bis dato in Excel aber noch nicht als Standarddiagrammtypen zur Auswahl stehen.

Doch mit ein paar Tricks kannst Du ganz einfach auf Basis bestehender Diagrammtypen diese neuen Darstellungsmöglichkeiten umsetzen. 

Die vier besten Alternativen zu Säulen- oder Balkendiagrammen sind:

  • Das Lollipopdiagramm
  • Das Punktdiagramm
  • Das Steigungsdiagramm
  • Das horizontale Hanteldiagramm

Passender Kurs

1

Datenvisualisierung & Storytelling – Advanced

Von der Datenstory zur Visualisierung

Mehr erfahren…